Erwachsenenschutz - Ratgeber vom Beobachter

Erwachsenenschutz - Ratgeber vom Beobachter


Das neue Gesetz umfassend erklärt – mit Praxisbeispielen

Vom Vormundschaftsrecht zum Erwachsenenschutz: Die Änderungen in der Praxis leicht verständlich beleuchtet. Weil sie uns alle betreffen.


Preis Fr. 38.00 (als Beobachter-Abonnent Fr. 29.90)


Ich suche meinen Weg

Aus dem Labyrinth von Geschwisterbeziehungen. Eltern und Kinder berichten.

 

Geschwister von Menschen mit Behinderung sind besondere Persönlichkeiten.

Sie sind geprägt vom Zusammenleben mit einem oder mehreren Menschen,

deren Lebens­grundlage durch die Behinderung eine andere ist.

 

ISBN: 978-3-86685-199-3 -  Preis: Fr. 25.90


Buch-Ratgeber von Procap

 

 

Ein sozialversicherungsrechtlicher Ratgeber für Eltern von Kindern mit Behinderung

 

Preis: 34.- (für Procap Mitglieder Fr. 29.-) + Porto

bestellbar unter: 

www.procap.ch/Shop.121.0.html


Procap Faltblatt Finanzierung der Pflege und Betreuung zu Hause


"BERÜHRT" - Alltagsgeschichten


Sechs Frauen haben Geschichten über ihre Kinder geschrieben. (Eine davon ist eine Mutter eines Angelman Kindes). Es sind traurige, skurrile, berührende, wütende und witzige Geschichten, die anders sind, anders, weil die Kinder anders sind. Diese Kinder hinterlassen besondere Spuren, denn diese Kinder haben körperliche und geistige Behinderungen.

 

ISBN 3-86099-829-3

 

 


Anders, als man denkt - Leben mit einem behinderten Kind

Grenzerfahrungen - Leben mit einem behinderten Kind

 

Plötzlich wurde ihr Leben ganz anders, als sie es sich vorgestellt hatte: Jutta Flatters hat sich auf das Risiko eingelassen, möglicherweise ein behindertes Kind zur Welt zu bringen. Als ihre Tochter geboren wurde, war diese schwerst behindert. Das veränderte alles von Grund auf: die Beziehungen innerhalb der Familie, soziale, berufliche und finanzielle Dinge.

 

 

ISBN 978-3-579-06888-6

Grenzerfahrungen - Leben mit einem behinderten Kind
Plötzlich wurde ihr Leben ganz anders, als sie es sich vorgestellt hatte: Jutta Flatters hat sich auf das Risiko eingelassen, möglicherweise ein behindertes Kind zur Welt zu bringen. Als ihre Tochter geboren wurde, war diese schwerst behindert. Das veränderte alles von Grund auf: die Beziehungen innerhalb der Familie, soziale, berufliche und finanzielle Dinge.
Offen erzählt Julia Flatters, was es bedeutet, mit einem behinderten Kind zu leben, welche Erfahrungen und schmerzhaft errungenen Einsichten sie dadurch gewonnen hat. Mit ihrem Buch möchte die Autorin Betroffene stärken und alle nicht Betroffenen ermuntern, über ihr »normales« Leben nachzudenken. - See more at: http://www.books.ch/detail/ISBN-9783579068886/Anders,%20als%20man%20denkt#sthash.86jXnygs.dpuf

Menschen mit geistiger Behinderung besser verstehen

Marga Hogenboom erklärt sehr persönlich, verschiedene geistige Behinderungen, die auf genetischen Veränderungen basieren -- so das Down-Syndrom, Williams-Beuren-, Angelman-, Rubinstein-Taybi-, Wolf-Hirschhorn-, Fragiles-X- und Prader-Willi-Syndrom -- und darüber hinaus das Fetale-Alkoholsyndrom.

 

Mit Portraits von Einzelpersonen führt die Autorin feinfühlig an die unterschiedlichen Behinderungen heran, geht auf das Alltagsleben der Betroffenen und ihrer Familien ein und lässt so den individuellen Menschen hinter der Behinderung lebendig werden.


Vor allem Eltern, aber auch Betreuer und Betreuerinnen finden in diesem informativen Buch eine wertvolle Hilfe zum Verständnis der Welt derer, die mit einer geistigen Behinderung leben.

 

ISBN 3-497-01850-3


Lotta - Wundertüte

Wie lebt es sich mit einem behinderten Kind in einer Gesellschaft, die alles daransetzt, Behinderungen und Krankheiten abzuschaffen? Wie reagieren Freunde, Nachbarn, Kollegen? Und was wird Lotta für ein Leben haben - eingeschränkt, ausgegrenzt? Oder angenommen und geliebt?

 

Authentisch und liebevoll erzählt Sandra Roth von den ersten drei Jahren mit Lotta, Jahre voller Kämpfe, Überraschungen, Leid und Glück. Ein Buch voll grosser Fragen, das Mut macht, auch den schwierigen Momenten im Leben mit Optimismus und Humor zu begegnen.

 

Denn: "Zum Lachen muss man nicht laufen können".

 

ISBN 978-3-462-04566-6


Bilderbuch "Irgendwie Anders"

So sehr er sich auch bemühte wie die anderen zu sein, Irgendwie Anders war irgendwie anders. Deswegen lebte er auch ganz allein auf einem hohen Berg und hatte keinen einzigen Freund. Bis eines Tages ein seltsames Etwas vor seiner Tür stand. Das sah ganz anders aus als Irgendwie Anders, aber es behauptete, genau wie er zu sein...

 

ISBN 978-3-7891-6352-4


Literaturprojekt zum Bilderbuch "Irgendwie Anders"

In den vielfältigen Arbeitsangeboten des Literaturprojektes setzen sich die Kinder kreativ und kritisch mit dem Bilderbuch auseinander. Integrativ werden sprachliche Lernangebote zum sinnentnehmenden Lesen, kreative Schreibanlässe und Übungsvorschläge zur Grammatik und Rechtschreibung angeboten. In den sachunterrichtlichen Zusatzangeboten finden die Themen "Ich und die anderen" und "Gefühle und Freundschaft" eine besondere Berücksichtigung. Fächerübergreifende Zusatzangebote, Bewegungsspiele und Lieder runden das Literaturprojekt ab.

 

ISBN 3-936577-30-7


Bilderbuch "Das Tigermädchen"

Nina ist laut, spontan und impulsiv. Sie sucht häufig ungestümen Körperkontakt und manchmal spuckt sie auch. Nina ist wild, sie ist das „Tigermädchen“, und wenn sie im gleichnamigen Kinderbuch auf fröhlichen Bildern durch ihr Zimmer tobt, hat die Illustratorin jedes Mal für ein energischer Rot oder ein kraftvolles Pink gesorgt.

Nina ist aber anders als die anderen Kinder. NIna hat das Angelman Syndrom.

 

ISBN 978-3-902606-52-5


BIlderbuch "In der Mitte Maxi"

Mimi, ein Blaumeisenmädchen, gibt Einblick in das Leben ihrer Familie, welches geprägt ist von den besonderen Herausforderungen durch die Behinderung ihres Bruders Maxi.

 

Maxi ist anders als andere. Er kann nicht fliegen, obwohl er schon alt genug dafür wäre und oft ist er recht langsam. Manchmal ist es wirklich mühsam mit Maxi. Die Eltern sind sehr mit Maxi beschäftigt, für Mimi und ihre Schwester Lilli ist das nicht immer einfach. Was sie als Geschwister eines Kindes mit Behinderung so erleben, wie sie mit ihrer aussergewöhnlichen Situation umgehen und daraus etwas fürs Leben lernen, findet sich in diesem Buch.

 

ISBN 978-3-86237-718-3


Begriffs- und Gebärdensammlung "Wenn mir die Worte fehlen"

Eine Begriffs- und Gebärdensammlung von Anita Portmann für Menschen mit

einer geistigen Behinderung, die sich mit Hilfe der Lautsprache nicht oder nur ungenügend verständigen können.

 

Handbuch mit DVD Fr. 115.-

bestellbar unter: http://www.wenn-mir-die-worte-fehlen.ch/


Healthy living for Special Needs

 

Die Mutter eines Angels hat ein Buch über das gesunde Leben bzw. die gesunde Ernährung bei besonderen Kindern geschrieben. Es ist über Amazon erhältlich, leider jedoch nur in Englisch!

 

www.amazon.com/gp/aw/d/B00ET990HW


Angelman Verein Schweiz

c/o Melanie Della Rossa

Bellevueweg 10 A

6300 Zug

Tel: 041 710 90 65

verein(at)angelman.ch

 

www.facebook.com/

AngelmanVereinSchweiz

 

Kontonummer: 60-9596-7

IBAN:CH0681455000094897569

Raiffeisenbank Cham

BLZ 81455

BIC/SWIFT: RAIFCH22E55

 

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.